Was ist neu 2006?

Der MDR hat eine kleine feine Auflistung der Dinge, die sich 2006 ändern, hier mal meine (subjektive) Auswahl der wichtigsten Sachen:

  • Steuerliche Förderung schadstoffarmer Autos läuft aus
  • Überbrückungsgeld und Ich-AG-Förderung noch bis Jahresmitte
  • Bei einer Kündigung müssen sich Betroffene drei Monate vor dem Ende des Arbeitsverhältnisses arbeitsuchend melden
  • Ab 2006 sind die Versicherer dazu verpflichtet, ausschließlich Tarife anzubieten, die einen einheitlichen Preis für beide Geschlechter vorsehen
  • Ab 1. Januar kann jeder Bürger seine über ihn gespeicherten Information bei Behörden/Ämtern und Ministerien frei einsehen, dazu bedarf es lediglich eines schriftlichen Antrags ohne Angabe von Gründen
  • Wegfall der Insellösungen beim Flaschen-Pfand, d.h. ab Mai 2006 sind Verkaufsstellen dazu verpflichtet auch Pfandflaschen ihrer Mitbewerber anzunehmen, damit ist dieses leidige Thema endlich vom Tisch
  • Verbraucher können ab 24. März 2006 ihre alten Elektro- und Elektronikgeräte kostenlos bei kommunalen Sammelstellen abgeben
  • Innerhalb der EU wird eine Schwarze Liste der unsicheren Fluggesellschaften eingeführt. In diese Liste werden Airlines aufgenommen, die geltende Sicherheitsbestimmungen missachten.
  • Autobahndrängler werden härter bestraft, so führt z.B. ein zu dichtes Auffahren auf den Vordermann (unter 15 Metern bei Tempo 100 und aufwärts) zu einer Geldstrafe von 250 Euro und DREI Monaten Führerscheinentzug!
  • Personenwagen bis 2,5 Tonnen dürfen nur noch mit der Abgasnorm “Euro 4” neu zugelassen werden
  • Ab sofort gilt auch für alle Quads und Trikes die Helmpflicht
  • Aus dem Ausland

  • Einführung der Lichtpflicht in Österreich
  • Bis März 2007 sollen EU-Staaten die gegenseitige Anerkennung und Vollstreckung von Geldstrafen und -bußen regeln. Das sieht ein Rahmenbeschluss der EU vor.
  • Post navigation